Pressemitteilungen Archiv 2010


Stichwortsuche
17.05.2010
Schlüsselübergabe im neuen Blumengroßmarkt
Mit der symbolischen Schlüsselübergabe wurde gestern Vormittag der neue Blumengroßmarkt an der Beusselstraße eröffnet.14 Großhändler und Produzenten aus dem bisherigen Standort an der Friedrichstraße sowie der Erzeugerverband Landgard übernahmen damit den Neubau mit 12.000 Quadratmeter Verkaufsfläche.

„Wir sind stolz auf die neue Blumenhalle, sie bietet für unsere Geschäfte und unsere Kunden optimale Voraussetzungen“, freute sich Peter Skowasch, Schnittblumenhändler und Vorstand der mit dem Umzug aufgelösten Großhändler-Genossenschaft. Ähnliche Reaktionen auch bei den anderen Rednern. „Mit der Verlagerung des Blumengroßmarktes wird ein wichtiger Beitrag zur Wettbewerbsfähigkeit des Berliner Mittelstandes geleistet;“ lobte Staatssekretär und BGM-Aufsichtsratsvorstand Dr. Jens-Peter Heuer.

Für BGM-Geschäftsführer Andreas Foidl ist der rund 11 Millionen Euro teure Neubau die wichtige Ergänzung des Großmarkt-Angebotes für Berlin und Brandenburg. Obst- und Gemüse, Fleisch und Wurstwaren, Fisch und Meeresfrüchte, Getränke und sonstige Lebensmittel werden ergänzt durch Blumen und Pflanzen. „Damit ist unsere One-Stopp-Shopping-Planung Realität geworden“, so Foidl. Wolfgang Degenhardt, Landgard-Aufsichtsrat, lobte die exponierte Lage des Großmarktes: „Hier können wir die Waren und Produkte unserer Gärtnereien auch aus der Region schnellstmöglich zum Kunden bringen.“

Die neue Blumenhalle ist einer der modernsten Großhandelsplätze für Blumen und Pflanzen in Deutschland. Mit großzügiger und kundenorientierter Verkaufsfläche, mit umweltfreundlicher Zentralkühlung, mit überdachten Parkplätzen und einer Ladehalle, in der die gewerblichen Kunden ihre sensiblen Waren zu jeder Jahreszeit ohne Risiko verladen können. Beeindruckend auch die Verkaufsfläche in der Blumenhalle: Knapp 12.000 Quadratmeter stehen den Kunden wie Blumenhändlern und Großverbrauchern, Hotels und Gastronomen zur Verfügung. Rund die Hälfte davon werden vom Erzeugerverband Landgard und zwei regionalen Gärtnereien Gartenbau W. Buchmann und Orchideen Valerius bezogen. Die drei Unternehmen präsentieren das, was es bislang in Berlin zu wenig gab: Tausende Balkon-, Zimmer- und Gartenpflanzen, sortiert in drei verschiedenen Temperaturzonen. Die weiteren 6.000 Quadratmeter Verkaufsfläche teilen sich Schnittblumengroßhändler und Floristen. „Insgesamt bekommt der Kunde alles, was er beim Einkauf sucht“, so Händler Peter Skowasch.

Das Foto zeigt von links: Wolfgang Degenhardt, Peter Skowasch, Dr. Jens Peter Heuer, Anreas Foidl.

Bilder von der Eröffnung
12.05.2010
Neuer Blumengroßmarkt wird am 16. Mai eröffnet
Es ist geschafft: Am 16. Mai eröffnet der neue Blumengroßmarkt auf dem BGM-Gelände an der Beusselstraße. Dann ziehen 15 der Großhändler mit Sack und Pack um von der Friedrichstraße in Mitte nach Tiergarten.
mehr lesen...  
15.02.2010
Markthalle an der Eisenbahnstraße: Verkauf zunächst gestoppt.
Der Aufsichtsrat der Berliner Großmarkt GmbH hat auf einer außerplanmäßigen Sitzung am heutigen Freitag (12. Februar) den Verkauf der Eisenbahnhalle zunächst gestoppt.
mehr lesen...  
05.02.2010
Kulinarisches Kino und regionale Feinkost zu Gast in der Marheineke Markthalle
Am kommenden Sonnabend sind Thomas Struck und sein „Kulinarisches Kino“, die wirklich schmackhafte Sektion der Berlinale, zu Gast in der Marheineke Markthalle und bringen auch die begehrten raren Entrittskarten zum Vorverkauf mit. Das Thema des kulinarischen Kinos in diesem Jahr heißt „Food vor Love“, es verbindet Filme und Menüs von Sterneköchen wie Lea Lister, Christian Lohse, Thomas Kammeier oder Tim Raue. Eintrittskarten für das kulinarische Kino gibt es ab Sonnabend bei Bio Buffet in der Markthalle.

Gleichzeitig läuft in der Markthalle ein weiteres kulinarisches Highlight: Slow Food e.V. präsentiert knapp zwanzig bekannte regionale Produzenten und Händler mit ihren exklusiven Delikatessen auf einem winterlichen Markt. Darunter Teltower Rübchen, Bentheimer Schwein, Öle aus Werder, eine brandenburgische Schneckenzucht. Präsentiert wird Feinkost unter anderem auch vom Gut Hirschaue (Sattelschwein) und vom Havelland Express (Linumer Wiesenkalb, Ruppiner Weidelamm). Ein besondere Attraktion dürften die „Yes Please“ Biosuppen und Heidi Knappes Garten- und Wildkräuter sein. Die Verkaufsstände werden im Mittelgang der Halle aufgebaut und sind von 9 bis 18 präsent.
mehr lesen...  
05.02.2010
Ingo Oschmann in der Kreuzberger Marheineke Markthalle
Comedy für Obst und Gemüse
Fructinale 2010: 400 internationale Gäste aus der Fruchthandelsbranche
mehr lesen...  

Aktuelles

14.12.2017
KFM. SACHBEARBEITER (w/m) gesucht
Ab dem nächstmöglichen Termin soll der Bereich der Vermietung von Flächen an der Beusselstraße durch einen selbstständig arbeitenden, verantwortungsbewussten KFM. SACHBEARBEITER (w/m) verstärkt werden (Vollzeit; zunächst auf 2 Jahre befristet). Ihr Tätigkeitsprofil und unsere Erwartungen an Sie finden Sie hier...  
27.02.2017
Zertifizierung
BEA begleitet Berliner Großmarkt zum erfolgreichen Energiemanagementsystem

Berlin, 22. Februar 2017 – Der Berliner Großmarkt (BGM) in der Beusselstraße hat mit Hilfe der Berliner Energieagentur (BEA) erfolgreich ein Energiemanagementsystem nach DIN Norm ISO 50001 eingeführt und erfolgreich zertifizieren lassen.   >>>
 
Marheineke Markthalle
Marheineke Markthalle
IHK Berlin
IHK Berlin
Gesicherte Nachhaltigkeit
Gesicherte Nachhaltigkeit
 
Über den Großmarkt
Daten & Fakten
Partner
Wir engagieren uns
Wir setzen auf Gr√ľn
Nachhaltigkeit
Aktuelle Meldungen
Presse
Mieten auf dem Großmarkt
Benutzungsordnung
Marheineke Markthalle
Karriereportal Hauptstadt Machen
Kontakt
Impressum
Datenschutz

Berliner Großmarkt GmbH
Beusselstraße 44N-Q
10553 Berlin
Telefon: +49 (30) 398 961 0